KI im Marketing: Kann maschinelles Lernen das kreative Veto brechen?

Quelle: Language Matters Blog der ZHAW, 17.5.22

Was ist das kreative Veto?

Samuel Läubli, operativer Leiter der Professur Mensch-Maschine-Kommunikation am IUED Institut für Übersetzen und Dolmetschen der ZHAW, fragt: „Wie viele Menschen haben heute noch die Zeit, sich kreativ mit ihren Marketingkampagnen zu beschäftigen? Bei Tausenden von E-Mails und DMs, die gelesen werden müssen, oder Social-Media-Updates und anderer Korrespondenz, war die Herausforderung, die Infoflut zu konsumieren, noch nie so groß wie heute“ – dies schreibt nicht Samuel Läubli,  sondern ein KI-Writing Tool. Lesen Sie hier, warum Läubli glaubt, dass KI zwar immer mehr gute Texte schreibt, Redakteure mit Hirn, Herz und Blut aber weiterhin unverzichtbar bleiben werden, um das Auswählen, Kombinieren und Optimieren von maschinell generierten Vorschlägen zu gewährleisten.

 …mehr