Warum KI-Sprachmodelle von Perfektion weit entfernt sind

Quelle: Deutschlandfunk.de / Radiobeitrag, 25.6.22

Die Firma Open AI war mit „GPT-3“ der Vorreiter; Microsoft, Google und Meta haben nachgezogen – und die EU will jetzt ein eigenes „Großes KI-Sprachmodell“ entwickeln. Die Sprach-KIs können jetzt schon Texte schreiben oder Konversationen führen, die perfekt erscheinen, aber das täuscht. Hören Sie in diesem Radiobeitrag, warum das so ist:

…mehr